Markt der Möglichkeiten
4.- 6. Juni 2015
35. Evangelischer Kirchentag in Stuttgart

Der Schrei nach Stille ist mit der Botschaft der hebräischen Bibel verbunden: „Lehre uns die Tage zählen, auf dass wir ein weises Herz gewinnen“.* Wenn wir Arbeit nicht mehr sinnvoll zu begrenzen wissen, wird Arbeit zu Mühsal und Fluch. Sie koppelt uns ab von den Grundbedürfnissen des Lebens. Dem Gewinnstreben von Unternehmen und der Forderung nach unbegrenzter Mobilität steht das substantielle Bedürfnis nach Begrenzung einer den Menschen zunehmend vereinnahmenden und verlärmenden Umwelt und Arbeit gegenüber. Diesem Lärm ist heute jeder Mensch ausgesetzt, auch wenn er Ruhe sucht. Die mit dem Losungswort des Kirchentags zu erbittende Klugheit bewirkt, Schlüsse zu ziehen und dringend zu fordern:

Jeder Mensch hat ein Recht auf Ruhe (Sabbatgebot), ein Recht auf ein unverlärmtes Leben.